Wirtschaftsförderung: Kreativität ist der Rohstoff des 21. Jahrhunderts

Kreative und künstlerische Arbeit bildet die Grundlage für ökonomischen Fortschritt und gesellschaftliche Innovationen. Die Kreativwirtschaft ist eine eigene Wirtschaftsform und Zukunftsbranche. Sie ist mit ihrem hohen wirtschaftlichen Potenzial mindestens so zu fördern wie die klassischen Industrien. Dafür wollen wir den Innovationsbegriff öffnen.

Neue Förderinstrumente werden benötigt, die bestehenden müssen besser ineinander greifen. Vor allem die Existenzgründungsförderung muss auf die Bedürfnisse von Kreativen zugeschnitten werden: Stichworte „zweite Chance“, „One-Stop-Agency“ und Innovationsmonitoring.

Die Forderungen im einzelnen

Prozess-Illustration: Michele Gauler

Prozess-Illustration: Michele Gauler